Bilanz: Kreis stellte 5.673 Führerscheine aus


(pen) Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat im vergangenen Jahr 5.673 Führerscheine neu ausgestellt, verlängert oder erweitert, das sind sieben Prozent mehr als im Jahr zuvor. Weiter gestiegen ist die Zahl der Jugendlichen, die schon mit 17 hinters Lenkrad wollen. 1.165 Mal erteilte das Straßenverkehrsamt im vergangenen Jahr die Erlaubnis für das begleitete Fahren mit 17. Das bedeutet ein Plus von 2,5 Prozent. Im Jahr 2009 machten 1.136 Jugendliche von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Die Kreisverwaltung und die Kreispolizeibehörde berichten einstimmig von guten Erfahrungen mit dem „Führerschein mit 17“. „Seit Beginn des Modellversuches 2005 sind die jungen Fahrerinnen und Fahrer weder in unseren noch in den Unterlagen der Polizei auffällig geworden“, erklärt der Leiter der Führerscheinstelle, Christian Götte. Deshalb begrüßt er, dass das Bundeskabinett die Ampel auf grün geschaltet hat und aus dem Modellprojekt zu Jahresbeginn eines Dauereinrichtung geworden ist. Die Nachfrage hat dazu sicherlich einen Großteil beigetragen. „Allein an Ennepe und Ruhr haben in den letzen fünf Jahren rund 6.000 Jugendliche ein Jahr von ihrer Volljährigkeit die Lizenz zum Fahren in Händen gehalten“, nennt Götte Zahlen.

Keine Gedanken über ihre Fahrerlaubnis brauchen sich vorerst einige Verkehrssünder zu machen. Insgesamt 348 Kreisbürgern wurde der Führerschein entzogen, das sind 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Hauptgrund waren dabei Fahrten unter Alkoholeinfluss, sie waren in rund der Hälfte der Fälle Auslöser für den Entzug der „Fleppe“. Wegen sonstiger Delikte (z. B. Unfallflucht) sowie körperlicher, geistiger und charakterlicher Mängel mussten 53 Autofahrer ihren Führerschein abgeben. 41 Mal überstanden Fahranfänger die Probezeit nicht und 82 Kreisbürgern wurden zu viele Punkte im Verkehrsregister in Flensburg zum Verhängnis. Erfreulich dagegen ist, dass 285 Bürgern ihren Führerschein zurückerhielten, nachdem sie ihre Kraftfahreignung wieder nachgewiesen hatten, zum Beispiel durch eine erfolgreiche medizinisch-psychologische Untersuchung oder ärztliche Bescheinigungen.

Bereits seit 1999 gibt es neue Führerscheine nur noch im Chipkarten-Format. Im vergangenen Jahr tauschten 4.964 Kreisbürger alte Exemplare ein, vier Prozent weniger 2009. Zwar sind die alten grauen und rosaroten „Lappen“ nach wie vor gültig, dennoch empfiehlt Götte den Wechsel. „Zum einen ist die Führerscheinkarte sehr praktisch und handlich, zum anderen ist man mit dieser Karte im Ausland auf der sicheren Seite“, erklärt er. Der Umtausch kann in den Bürgerbüros der Stadtverwaltungen und beim Straßenverkehrsamt des Kreises in Schwelm beantragt werden. Erforderlich sind ein biometrisches Lichtbild und eine Unterschrift. Die Gebühr für den Umtausch beträgt 24 Euro. „Wer uns besucht, wird am Schalter im Schnitt übrigens nach weniger als drei Minuten bedient und hält seinen Führerschein nach 19 Tagen in Händen“, berichtet Götte.

Inhabern befristeter Führerscheine der alten Klasse 2 und mit Teilberechtigungen aus der alten Klasse 3 rät er zudem, rechtzeitig an die Verlängerung zu denken. Altinhaber müssen sich spätestens mit Vollendung des 50. Lebensjahres erstmals darum kümmern, danach alle fünf Jahre. Inhabern der seit 1999 gültigen Klassen C und D erteilen die Behörden die Fahrerlaubnis generell nur noch befristet für jeweils fünf Jahre. „Zwar steht die Gültigkeitsdauer der Fahrerlaubnis auf der Führerscheinkarte. Es kommt aber trotzdem vor, dass Lkw- oder Busfahrern gar nicht bewusst ist, dass ihre Berechtigung abgelaufen ist und sie quasi ohne Fahrerlaubnis fahren“, erklärt Götte.

Advertisements
Kategorien: Aus der Redaktion | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: