VHS besucht Ausstellung „Fremd(e) im Revier“


Hattingen/Ruhr: Das Ruhrgebiet zog die Menschen wie ein Magnet an und sie kamen millionenfach, als Unternehmer mit Kapital und Know-how, als Arbeitsuchende mit Geschick und Körperkraft. Aus Schlesien und Ostpreußen, später aus Italien, Griechenland und aus der Türkei. Das Bild vom Schmelztiegel, dessen hitziges Treiben die kulturellen Differenzen zu nivellieren vermochte, war geboren.

Die Ausstellung FREMD(E) IM REVIER!? hinterfragt diesen Mythos und blickte weit über die klassische Zuwanderungszeit der Region hinaus, sowohl in die Jahrhunderte davor als auch in Zeitgeschichte und Gegenwart. Zu einem Ausstellungsbesuch am Dienstag, 22. Februar 2011, 16 Uhr, lädt die vhs Hattingen in das Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte – Stadtarchiv, Wittener Str. 47, 44789 Bochum, ein. Der begleitete Museumsbesuch kostet 5 Euro. Anmeldungen bei der vhs Hattingen, Bredenscheider Str. 19, T:(02324)204-3511, -3512, -3513

Advertisements
Kategorien: Aus der Stadtverwaltung, Volkshochschule | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: