Stadt Hattingen berät nun auch in Apotheken


Hattingen/Ruhr. Pflegebratung bietet das Seniorenbüro der Stadt für Hilfsbedürftige und ihre Angehörigen in der Apotheke an. „Wir glauben, dass in der Apotheke , einem Ort der Hilfeleistungen, eine begleitende und ergänzende Beratung für einige Kunden von Nutzen sein kann“, erklärt Tanja Meis vom Seniorenbüro.

Die Termine für die Beratungen sind:

Montag, den 14. Februar 2011, von 14 bis 17 Uhr in Jägers Carrè Apotheke, Reschop-Carré-Platz 1
Freitag, 18. Februar 2011 2011, von 9 bis 12 Uhr in der Westfalen Apotheke Welper, Thingstraße 14

Informationen gibt es zum Beispiel zu den Themen „Widersprüche bei Einstufung in einer Pflegestufe“ oder „ergänzende Pflegeleistungen durch den Sozialhilfeträger“.

Mit in der Apotheke sind Mitarbeiter vom Forschungsinstitut Behindertenhilfe Volmarstein. Sie beraten darüber, wie man zum Beispiel Wohnungen rollartortauglich umgestalten kann oder wie ein Badezimmer behindertenfreundlich ausstatten wird. Außerdem werden orthopädische Hilfsmittel vorgestellt.

Advertisements
Kategorien: Aus der Stadtverwaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: