Witten freut sich über erste Ferienspaßspende


H1-Bild: Stadt Witten

(jf) Die erste Spende für die Wittener Ferienspiele 2011 ist da: Dieser Tage übergab Gerhard Böttcher (l.) von der Provinzial Geschäftsstelle einen Scheck über 1000 Euro an Ferienspielorganisatorin Karin Frank (m.) vom Amt für Jugendhilfe und Schule der Stadt Witten. Ulrich Heidholt (r.) sorgte beim letzjährigen Weinfest der Provinzial mit dem Quartettverein „Melodia Herbede“ für den stimmungsvollen Rahmen und trug damit zur Höhe der Spende mit bei.

Das Jugendamt sucht allerdings noch weitere Sponsoren für die Wittener Ferienspiele dieses Jahres. Der städtische Haushalt stellt für die Ferienspiele jährlich einen Sockelbetrag zur Verfügung. „Dieses Geld möchten wir durch die Unterstützung Wittener Bürger und Firmen aufstocken, damit den Kindern auch in diesen Sommerferien wieder etwas Besonderes geboten werden kann“, so Karin Frank vom Amt für Jugendhilfe und Schule.

Um die Ferienspiele vorbereiten und konkret planen zu können, muss das Jugendamt bald wissen, welche Mittel 2011 zur Verfügung stehen. Deshalb ruft die Stadt mögliche Sponsoren auf, sich jetzt bitte schnell zu melden. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Ferienspiele zu unterstützen: Einerseits sind Geld- oder geeignete Sachspenden willkommen. Andererseits können sich Sponsoren auch mit eigenen Aktionen einbringen, die sie auf dem eigenen Firmengelände oder an irgendeinem anderen geeigneten Ort im Stadtgebiet veranstalten.

„Auch Spenden von Privatleuten sind herzlich willkommen – am Ende summieren sich diese Beiträge zu einer großen Hilfe“, sagt Karin Frank. „Jede auch noch so kleine Spende trägt dazu bei, dass Kinder aus Familien, die sich keine Ferienreise leisten können, direkt vor ihrer Haustür schöne, abwechslungsreiche Ferien erleben können.“

Geld wird besonders für die sehr beliebten Tagesausflüge benötigt – zum Beispiel ins Phantasialand, zum Fort Fun und zum Movie-Park in Kirchhellen. „Insgesamt 30 Fahrten waren es im vergangenen Jahr, alle waren ausgebucht“, berichtet Frank. Auch insgesamt sei das Interesse an der Ferienspielen wieder sehr hoch gewesen: Über 3.500 Ferienkalender wurden verkauft, außer den 30 Tagesfahrten waren noch rund 320 andere Veranstaltungen „im Angebot“.

Geldspenden können mit Angabe des Verwendungszweckes „Ferienspiele 2011″ auf das Konto 737 bei der Sparkasse Witten (BLZ 45250035) eingezahlt werden. Das Amt für Jugendhilfe und Schule möchte sich mit etwas Werbung bei den Sponsoren bedanken. Diese können auf Wunsch im Ferienkalender im Zusammenhang mit einer Veranstaltung, die sie unterstützt haben, erwähnt werden. Selbstverständlich werden auch Spendenbescheinigungen für das Finanzamt ausgestellt. Auskünfte gibt es unter den Rufnummern (02302) 581-5253 oder 581-5192.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Ferienspaß, Witten | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: