Mit Fragebogen dinner-for-two gewonnen


Dagmar Goch, Ingo Fritz, Bernd Baumhold. H1-Bild: Stadt Hattingen

Hattingen/Ruhr. „Ich habe noch nie gewonnen“, so Ingo Fritz aus der Hattingen, der sich nun über ein Drei-Gänge-Überraschungs-Menü für zwei Personen im Altstadt-Treppchen am Krämersdorf, freuen kann.

Bei der Integrationskonferenz am Freitag, den 28. Januar 2011, im Rathaus wurde Ingo Fritz als Preisträger durch Dezernentin Beate Schiffer gezogen. Am Donnerstag, den 10. Februar 2011, wurde ihm der Preis, von Bürgermeisterin Dagmar Goch persönlich überreicht. Ingo Fritz hatte bei der Medienumfrage der Stadt mitgemacht und einen Fragebogen ausgefüllt. „Das war recht schnell erledigt, da ich nicht wirklich diese modernen „Mediensachen“ nutze. Ich gehöre eher zu den Alten, deswegen brauchte ich nicht so viel auszufüllen“, meint Ingo Fritz, der so ohne großen Aufwand gewonnen hat.

Ergebnisse der Umfrage sind zum Beispiel, dass mehr Migranten das Internet nutzen als einheimische und das türkische Fernsehen ersetzt keineswegs die deutschen Medien, sondern beides wird ergänzend und parallel genutzt. Und neben dem persönlichen Gespräch ist immer noch die Zeitung die Nummer eins bei der Orientierung im lokalen Raum.

Ingo Fritz, ein sehr engagierter Mensch, ist ehrenamtlich aktiv. Er ist mit verantwortlich dafür, dass einmal wöchentlich in seiner Gemeinde Mittagessen gemeinsam eingenommen wird. „30 bis 40 Mahlzeiten werden ausgegeben. Das Essen selbst ist dabei eher zweitrangig, wichtiger ist die Geselligkeit beim Essen, welche die älteren Leute zu schätzen wissen“, so erklärt Ingo Fritz. Und alle 14 Tage, gibt es Donnerstag nachmittag eine Kaffeerunde, die aus 15 bis 16 Personen aus der Kirchengemeinde besteht. Die Leute haben dort auch die Möglichkeit, bei einem entspannten Beisammensein, Gesellschaftsspiele zu spielen.

Ingo Fritz erzählt auch, dass er sich sehr für seine Stadt interessiert und regelmäßig die Presse verfolgt, damit er auch immer auf dem aktuellsten Stand bleibt und weiß, was gerade in der Stadt vor sich geht.

Advertisements
Kategorien: Aus der Stadtverwaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: