Der HATTINGEN EINS-Medientipp der Stadtbücherei: Arno Geigers Buch „Der alte König in seinem Exil“


(red) Um den Buchbestand ständig aktuell zu halten, erwirbt die Hattinger Stadtbibliothek am neuen Standort im Reschop Carré fortlaufend neue Titel. Chef- Bibliothekar Bernd Jeucken: „Unter diesen Titel finden sich immer einige sehr lesens- und empfehlenswerte Exemplare, so dass es sich auch 2011 lohnt, auf HATTINGEN EINS jeweils mittwochs diese Neuerwerbungen vorzustellen!”

Heute empfiehlt Bernd Jeucken:

Arno Geiger
Der alte König in seinem Exil

Der Vater des preisgekrönten österreichischen Schriftstellers (zwei weitere Titel: „Es geht uns gut“ und „Alles über Sally“ sind auch im Bibliotheksbestand) leidet unter Alzheimer. Ihm entgleitet zusammen mit seiner Erinnerung sein Leben. Arno Geiger begleitet seinen Vater in dieser schwierigen Phase und erlebt gemeinsam mit ihm eine Verbundenheit wie nie zuvor. Ein zutiefst berührendes Buch, vielleicht der wichtigste Roman dieses Frühjahrs. Gerne hätten wir gemeinsam mit dem „Kompetenz-Netzwerk Demenz“ Arno Geiger zu einer Lesung in unsere Bibliothek eingeladen, leider ist er bis zum Jahresende „ausgebucht“.

Der Medientipp aus der Stadtbibliothek – exklusiv auf HATTINGEN EINS – erscheint jeweils mittwochs um 12 Uhr. Alle vorgestellten Titel können in der Hattinger Stadtbibliothek ausgeliehen werden. Aktuelle Informationen aus der Bücherei finden Sie auch im Weblog des Medienhauses.

Advertisements
Kategorien: H1-Medientipp der Stadtbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: