Für Wittke ist die CDU in NRW gut aufgestellt


Lauber, Wittke. GH1-Bild: MIT

(red) Dr. Hans-Joachim Lauber, Chef der CDU- Mittelständler im Ennepe- Ruhr- Kreis, und Lars Lubisch, Kreisvorsitzender der Jungen Union, konnten am vergangenen Samstag den neuen Generalsekretär der nordrhein- westfälischen CDU, Oliver Wittke, im Restaurant Diergardts Kühler Grund in Hattingen begrüßen.

Der ehemalige Gelsenkirchener Oberbürgermeister und NRW-Bau- und Verkehrsminister nutzte die Gelegenheit des „Politischen Frühschoppens“, um die Situation der CDU nach der verlorenen Landtagswahl im vergangenen Jahr zu erläutern.

„Wir sind gut aufgestellt, personell wie programmatisch“, resümierte der Landespolitiker vor einer gut zu Fragen aufgelegten Zuhörerschaft und fügte hinzu: „Die CDU im Land fürchtet deshalb keine Neuwahlen!“ Zuvor zeigte sich Oliver Wittke, so die MIT in einer Presseaussendung, auf allen politischen Feldern sattelfest. Er beantwortete Fragen vom Breckerfelder Bürgermeister Klaus Baumann zur Finanzsituation der Kommunen im Land und kündigte hier eine Initiative von Norbert Röttgen und ihm an.

Wittke nahm auch Stellung zur Situation der WestLB und erläuterte die Neu- Positionierung der CDU in der Schulpolitik. Man werde, so der Generalsekretär, den kommenden Parteitag in Siegen zu einer ausführlichen Schuldebatte nutzen und dabei zum Dialog einladen. Überhaupt bedeutet für Oliver Wittke Opposition nicht, „keulenschwingend“ durchs Land zu ziehen, sondern das Überzeugen mit Argumenten und politischen Alternativen zur rot-grünen Minderheitsregierung in Düsseldorf.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Kommunalpolitik | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Für Wittke ist die CDU in NRW gut aufgestellt

  1. stadtbeobachter

    Richtig, Wolfgang, nur drauf – aber denk dran: mach nicht zu viele Wellen, weil deinen Genossen im Land ja Dank ihres dyskalkulitischen Finanzministers selbst das waser bis zum Hals steht; Neuwahlen, ich hör´ dir trapsen…

  2. wolfgang1951

    Die CDU soll in NRW gut aufgestellt sein? Über welche Partei referierte Oliver Wittke denn wirklich? Wenn er die Skandal- und Chaostruppe meint, die die letzte Landtagswahl verloren hat, dann hat Herr Wittke aus dem Versagen der Regierung Rüttgers immer noch nicht dazu gelernt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: