Land NRW stiftet mit 7.000 Euro dotierten Westfälisch-Lippischen Preis für Denkmalpflege 2011


H1-Bild: Archiv LRF/HAT

(lwl). Zahllose historische Bauwerke in Westfalen-Lippe verdanken ihr Überleben dem Einsatz privater Denkmalfreunde. Um dieses Engagement zu fördern und öffentlich zu würdigen, vergibt das Land NRW in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) den Westfälisch-Lippischen Preis für Denkmalpflege. Er wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 7.000 Euro dotiert. Denkmaleigentümer können sich noch bis zum 30. April beim LWL-Amt für Denkmalpflege in Westfalen bewerben.

Die Auslobung richtet sich an Privatleute und Kommunen, die ein gefährdetes Denkmal vorbildlich instand gesetzt haben. Dabei sollten die Maßnahmen weitgehend oder in den vergangenen zwei Jahren abgeschlossen worden sein. Ein Komitee aus Wissenschaftlern und Praktikern der Denkmalpflege wählt die Preisträger aus.

Im Jahr 2009 ging der mit 7.000 Euro dotierte Preis an die Familie Töreki in Herten-Westerholt (Kreis Recklinghausen), die ihr Fachwerkhaus aus dem Jahr 1808 vorbildlich erhalten haben. Mit dem undotierten Preis für kommunale Eigentümer wurde die Stadt Marl ausgezeichnet. Die Stadt sanierte das Bert-Donepp-Haus behutsam, das 1955 als erste Volkshochschule in Deutschland erbaut worden war.

„Nicht nur bekannte Denkmäler wie Schlösser oder Kirchen kommen für den Preis in Frage. Denn das Spektrum der Denkmäler ist breit gefächert“, so Dr. Markus Harzenetter, Leiter des LWL-Amtes für Denkmalpflege in Westfalen. „Dazu gehören auch private Wohnhäuser, Gutshöfe, Gaststätten, Fabrikationsstätten, Grünanlagen, technische Bauten, soziale Einrichtungen und archäologische Zeugnisse. Auch die hervorragende Instandsetzung eines beweglichen Denkmals kann prämiert werden.“

Denkmaleigentümer können ihre formlosen Bewerbungsunterlagen mit Beschreibung und Fotos zur Geschichte und Sanierung des Denkmals an folgende Adresse schicken:

Kontakt:
LWL-Amt für Denkmalpflege in Westfalen
Stichwort „Westfälisch-Lippischer Preis für Denkmalpflege“
Fürstenbergstr. 15
48147 Münster
Einsendeschluss: 30. April 2011

Advertisements
Kategorien: Aus unserer Region | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: