40-Tonner drohte Abhang herab zu stürzen


Diese Diashow benötigt JavaScript.

(ots) – Am Montagvormittag ging bei der Kreisleitstelle die Meldung über einen von der Straße abgekommenen LKW ein, der drohte einen Abhang herab zu stürzen. Aufgrund der gemeldeten Lage wurden neben dem Hilfeleistungszug der Hauptwache auch die freiwilligen Einheiten aus Mitte und Niederwenigern alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein mit Schüttgut beladener Sattelzug bei Rangierarbeiten von der schmalen Straße „Am Kempel“ von der Fahrbahn abgekommen war und in den unbefestigten Seitenstreifen gerutscht ist. Hierdurch ist das Gefährt mit über 40 Tonnen Gewicht in eine bedrohliche Schieflage geraten, so dass zunächst die Gefahr bestand, dass der LKW den mehrere Meter tiefen Abhang herunter zu rutschen drohte.

Nach ausführlichen Erkundungen und Rücksprache mit einem Bergungsunternehmen, sicherte die Feuerwehr zunächst nur die Einsatzstelle und entfernte die Plane des Sattelaufliegers. Gegen 14 Uhr traf ein Bergungsunternehmen mit mehreren Spezialfahrzeugen an der Einsatzstelle ein. Derzeit wird die Ladung in einen anderen LKW verfrachtet. Später soll dann der um die Ladung erleichterte Sattelauflieger wieder auf die Straße gehoben werden. Nach dem Eintreffen der Fachfirma hat diese die Einsatzstelle von der Feuerwehr übernommen.

H1-Fotos: Jens Herkströter

Advertisements
Kategorien: Polizei und Feuerwehr | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: