Tipp des Tages: Details zur Hattinger Medienstudie


Medienmacher auf dem Podium. Von rechts nach links: Ulrich Laibacher von WAZ, Petra Kamburg, Stadtmuseum, Lars Friedrich, http://www.hattingen-eins.de, Katja Feld, Moderation, Thomas Griersohn-Pflieger, Pressereferent, Andreas Wiese, Radio Ennepe-Ruhr, Bert Sälzer, Grafiker. H1-Bild: Stadt Hattingen

Hattingen/Ruhr. Die Studie zur Mediennutzung in Hattingen hat bestätigt, dass ein intensiver Austausch mit Medienvertreter und Medienvertreterinnen unverzichtbar ist.

Die Stadt lädt zu einer Informationsveranstaltung des Hattinger KOMM-IN-Prozesses 2010/2011 ein, um genau diesen Austausch zu ermöglichen. Die Veranstaltung findet am heutigen Mittwoch, den 2. März 2011, um 18 Uhr, im Kleinen Sitzungssaal des Hattinger Rathauses statt.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, mit Akteuren, die aus den Ergebnissen der Studie und der Konferenz heraus ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit weiter entwickeln wollen, ins Gespräch zu kommen. In einer Perspektiv- Werkstatt „Integration und Öffentlichkeit“ wird über die Mediennutzung im Zusammenhang mit dem Aspekt der Integration informiert und eine kurze Rückschau auf die Integrationskonferenz präsentiert. Es werden zudem die Ergebnisse der „Hattinger Medienstudie“ besprochen.

Advertisements
Kategorien: Aus der Stadtverwaltung, Medienwelt | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: