Menschenkette gegen Atomkraft: Grüne rufen die Menschen im EN-Kreis zum Mitmachen auf


(red) Bündnis 90/Die Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis rufen alle BürgerInnen zwischen Hattingen und Schwelm auf, sich an der großen Anti- Atom- Menschenkette am 12. März zu beteiligen. Mit der Menschenkette vom AKW Neckarwestheim bis nach Stuttgart soll zwei Wochen vor der Landtagswahl in Baden- Württemberg ein klares Signal gegen Atomkraft und gegen die Pro-Atom-Politik von Schwarz-Gelb setzen.

Zu der Menschenkette fahren grüne Sonderbusse aus verschiedenen nordrhein-westfälischen Städten. Zudem gibt es einen Sonderzug des Anti-Atom-Bündnisses ausgestrahlt.de, der in Dortmund und Bochum hält. Sowohl für den Zug als auch für die Busse können sich Interessierte noch anmelden.

Irmingard Schewe- Gerigk, Sprecherin der Grünen im EN- Kreis, ist sich sicher, dass die Unterstützung der Menschenkette zwischen Neckarwestheim und Stuttgart entscheidend für die weitere Atompolitik in Deutschland sein kann. „Der baden- württembergische Regierungschef Stefan Mappus ist einer, wenn nicht der aggressivste atompolitische Scharfmacher der Republik. Die Menschenkette kann der Anfang von seinem Ende als Ministerpräsident sein“, sagte die Herdeckerin.

Janosch Dahmen, Sprecher der Grünen im EN-Kreis konkretisiert: „Ende März stehen in Baden-Württemberg Landtagswahlen an, wo mit einer Abwahl vom CDU und FDP die Chance besteht, die atompolitischen Irrfahrt in Deutschland zu stoppen. Das würde auch die vier großen Energiekonzerne hart treffen, die mit ihrem krampfhaften Festhalten an der Atomenergie die überfällige Energiewende in Deutschland massiv blockieren“, sagte der Wittener. Das sei an den Geheimverträgen zwischen der Bundesregierung und EON & Co mehr als deutlich geworden, so Dahmen, der auch Mitglied im Vorstand der NRW-Grünen ist weiter.

Wer mit Sonderzug oder Sonderbus am 12.03. zur Menschenkette und wieder zurück fahren will und so den Widerstand gegen den hochgefährlichen atompolitischen Irrweg unterstützen möchte, kann sich im Internet unter http://www.gruene-en.de informieren.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Kommunalpolitik | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: