Veranstaltungsreihe zu Gast bei den Edelstahlwerken


(pen) Die Reihe „Fachkräfte gewinnen, halten und entwickeln“ macht am Mittwoch, 9. März, Station in der Karrierewerkstadt der Deutschen Edelstahlwerke in Witten. Die Start Zeitarbeit NRW rückt dann das Thema „Betriebliche Gesundheitsförderung in der Zeitarbeit“ in den Blickpunkt.

Das Zeitarbeitsunternehmen, an dem unter anderem das Land NRW, Arbeitgeberverbände, der DGB sowie Wohlfahrtsverbände beteiligt sind, bemüht sich insbesondere darum, als schwer vermittelbar geltende Arbeitslose auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Perspektive zu geben. Um dies zu erreichen, gilt es gesundheitliche Beeinträchtigungen der Betroffenen zu erkennen und die physische und psychische Gesundheit zu fördern. Hier setzt das Start Konzept zur betrieblichen Gesundheitsförderung an. Ausgangspunkt sind so genannte Gesundheitsförderungsgespräche, in denen konkrete Unterstützung zu gesundheitsrelevanten Themen angeboten wird. Wie dieses Konzept funktioniert und welche Erfahrungen START damit gemacht hat, erläutert Dr. Ulrich Jansen, Geschäftsführer der Start Zeitarbeit, in seinem Referat.

Der Veranstaltung in Witten folgen bis Juni 2011 weitere in Herdecke, Wetter und Sprockhövel. „Es muss uns gelingen, gut ausgebildete Menschen für eine Beschäftigung in heimischen Unternehmen zu gewinnen und für ein Leben bei uns zu begeistern“, nennt Jürgen Köder, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr, die Motive für die Reihe, die den zunehmenden Wettbewerb um die klugen Köpfe in den Blickpunkt rückt.

„Für gute und interessante Beispiele, wie wir in dieser Konkurrenzsituation erfolgreich sein können, müssen wir den Ennepe-Ruhr-Kreis gar nicht verlassen. Wir finden sie in den Firmen hier vor Ort“, betont Köder. In Kooperation mit der Sozialen Innovation GmbH aus Dortmund will die EN-Agentur einige der erfolgreichen Modelle bekannter und transparenter machen. Heimische Praktiker sollen Praktikern Projekte vorstellen und zu Diskussionen anregen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und kann mit einer Betriebsbesichtigung verbunden werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei der EN-Agentur, Telefon 02324/5648 0, erforderlich.

Die weiteren Termine im Überblick: 13. April Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, 16. Mai Demag Cranes & Components Wetter und 8. Juni Wicke GmbH in Sprockhövel. Dabei stehen betriebliches Gesundheitsmanagement und kollegiale Beratung für Führungskräfte auf dem Programm.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Unternehmen & Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: