Ordnungsamt verhängt Bußgeld gegen „Schnaps- Dealer“/ Beim Jugendschutz gibt’s kein Pardon


(lk) Ein Bußgeld von jeweils 500 Euro verhängte das Wittener Ordnungsamt am Rosenmontag, 7. März, gegen zwei 18-jährige Wittener, die man in der Innenstadt bei der Weitergabe von Whisky bzw. Wodka an Kinder bzw. Jugendliche erwischt hat.

„Wenn bewusst das Jugendschutzgesetzt unterlaufen wird, ist von uns keine Nachsicht zu erwarten“, erklärt Gerald Klawe von Wittener Ordnungsamt. „Würde ein gewerblicher Anbieter beim Verkauf von Hochprozentigem an Minderjährige erwischt, wären übrigens direkt 1000 Euro fällig!“, ergänzt Klawe. Im Wiederholungsfall verdoppelte sich das Bußgeld sogar, und Händler müssen bei wiederholten Verstößen sogar mit dem Entzug der Gewerbeerlaubnis rechnen.

„Wir werden auch weiterhin die Szene beobachten, darauf achten, dass Hochprozentiges nicht in die Hände von Kindern oder Jugendlichen kommt und Verstöße konsequent ahnden“, so Gerald Klawe.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Witten | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: