Viva Sevilla: Gitarrenmusik aus Spanien


Hattingen/Ruhr. Unter dem Motto „Viva Sevilla“ präsentiert der Gitarrist Roger Tristao Adao Gitarrenmusik, die aus Spanien stammt. Am Dienstag, 15. März 2011 um 19 Uhr im Emmy-Kruppke-Zentrum bietet der Künstler ein Programm, in dem er die ursprünglichen Tänze wie Sevillanas, Alegrias oder Soleares den komponierten Stücken gleichen Titels gegenüberstellt.

Flamencomusik und die klassische Gitarre seien, so sagt man, wie zwei Seiten eines Berges, die zum selben Gipfel führen. Roger Zimmermann, von Hause aus klassischer Gitarrist, hat sich mit den Spieltechniken des Flamenco beschäftigt. Die spanischen Komponisten, deren Werke an diesem Abend zu hören sind, bezogen ihre Anregungen aus der Volksmusik. Die ursprünglich improvisierten Tänze fanden durch Bearbeitungen wie die von Isaac Albeníz, Francisco Tarrega, oder Enrique Granados Eingang in die klassische spanische Musik.

Sie sind durchkomponierte Meisterwerke, die nichts von der rhythmischen Kraft und dem ursprünglichen Zauber des Flamencos verloren haben. Der Spannungsbogen dieses kontrastreichen Programms reicht von zarter Melancholie bis zu feurigen Rhythmen. Die Zuhörer werden mit kurzen Erläuterungen durch das Programm geführt.

Eintrittskarten gibt es für 4 Euro an der Abendkasse im Emmy-Kruppke-Zentrum, Thingstr. 18 in Hattingen-Welper.

Advertisements
Kategorien: Aus den Stadtteilen, Aus der Stadtverwaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: