LWL fördert Kulturdenkmäler mit 220.000 Euro


(lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat im vergangenen Jahr die Pflege von Kulturdenkmälern mit über 220.000 Euro gefördert. Wie der LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale im Kulturausschuss am Mittwoch in Waltrop mitteilte, profitierten im vergangenen Jahr 93 Denkmäler in den westfälischen Kreisen und kreisfreien Städten von den LWL-Zuschüssen, die im Bereich zwischen 300 und 15.000 Euro lagen. Mit über 210.000 Euro gingen die meisten Fördergelder an private oder kirchliche Denkmaleigentümer. Außerdem unterstützte der LWL die Jugendbauhütte an der Soester Wiesenkirche mit 50.000 Euro.

Mit diesem Geld fördert der LWL die Restaurierung und Instandsetzung nicht nur von Wohnhäusern, Kirchen, Kapellen und Schlössern, sondern auch von so unterschiedlichen Kulturdenkmälern wie Wasser- und Windmühlen, Bildstöcken, einer Brauerei, Zechen, einer Orgel, einem ehemaligen Schweinestall, einem Denkmal, einer Lokomotive, einer Eisenbahnbrücke und einer Luftwaffenmunitionsanstalt. Im Ennepe- Ruhr Kreis hat der LWL die Pflege von sechs Kulturdenkmälern mit rund 9.000 Euro gefördert. Damit unterstützte der LWL die Instandsetzung einer Kirche, eines Bauernhofes und einer Fabrikantenvilla.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: