ewoca³: Hattinger Jugendliche entdecken Litauen


(red) Litauen ist das Ziel einer ungewöhnlichen internationalen Jugendbegegnung zum Thema Umwelt- und Klimaschutz, für die das DGB-Bildungswerk Hattingen jetzt Bewerberinnen und Bewerber sucht.

Vom 17. bis 26. August 2011 geht es an die Ostsee in die Stadt Palanga. Dort werden Jugendliche im Alter zwischen 18 und 23 Jahren aus Hattingen und Umgebung auf Gleichaltrige aus Litauen und Weißrussland treffen. Gemeinsam beschäftigen sie sich praxisorientiert mit Fragen des Umweltschutzes und des Klimawandels. Die Jugendlichen werden den dortigen Nationalpark besuchen, dort an Aufforstungsmaßnahmen mitwirken und darüber hinaus einen Beitrag leisten zur Sicherung von Sanddünen. Außerdem werden sich die Jugendlichen mit Windenergie beschäftigen unter anderem bei einem Besuch eines Windkraftfeldes. Daneben lässt das vielseitige Freizeitprogramm aber auch noch genügend Raum für die interkulturelle Verständigung und Begegnung. Camp-Sprache ist Englisch.
Die Jugendbegegnung in Litauen ist der dritte von drei Besuchen im Rahmen des Programms ewoca³ der Stiftung Mercator, durchgeführt vom Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund (IBB). Gastgeberin ist die litauische Gewerkschaftsjugend Solidarumas. Als belarussische Partnerorganisation ist der Bildungsverein „Nowaja Kastalija“ beteiligt, der im vergangenen Sommer Gastgeber war. Das Hattinger DGB-Bildungswerk hatte im Sommer 2009 die erste der drei Jugendbegegnungen ausgerichtet.

Bewerberinnen und Bewerber sollten 18 bis 23 Jahre alt und SchülerInnen, Auszubildende, Studierende, junge Arbeitende oder ehrenamtlich Engagierte sein, die Spaß an einer interkulturellen Begegnung haben. Die Teilnahme kostet 150 Euro. Enthalten sind der Flug ab Düsseldorf oder Frankfurt, Unterbringung in Doppelzimmern, Vollverpflegung, qualifiziertes Camp-Programm und professionelle Camp-Leitung.

Anmeldeschluss ist am 18. April 2011. Nähere Informationen und Anmeldungen beim DGB-Bildungswerk Hattingen unter der Rufnummer 02324-508 483 oder per E-Mail anastrid.henn@dgb-bildungswerk.de.

Advertisements
Kategorien: Aus der Redaktion | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: