Schülerin aus Wetter gewinnt „Jugend debattiert“


(idr). Die 17-jährige Jule Maciejewski vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Wetter hat einen ersten Platz beim Landesfinale „Jugend debattiert“ gewonnen.

Sie überzeugte in der Kategorie der Jahrgangsstufen 10 bis 13 mit ihrer Argumentation gegen eine Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke. Gemeinsam mit drei anderen Schülern aus NRW wird sie am 3. Juni beim Bundesfinale in Berlin ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. „Jugend debattiert“ ist ein gemeinsames Projekt der Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Heinz Nixdorf Stiftung in Kooperation mit der Kultusministerkonferenz und den Kultusministerien der Länder.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Stadt Wetter | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: