Verordnung macht kleinere Kennzeichen möglich


(pen) Pünktlich zum Beginn der neuen Saison gibt es eine gute Nachricht für Motorradfahrer: Nach einer Gesetzesänderung sind zukünftig auch kleinere Kennzeichen erlaubt, möglich ist jetzt eine Minimalgröße von 18 x 20 Zentimeter. Bisher mussten die deutschen Nummernschilder mindestens 22 mal 20 Zentimeter groß sein.

„Vorhandene Motorradkennzeichen können weiter verwendet werden, aber grundsätzlich haben die Besitzer der rund 24.300 motorisierten Zweiräder im Ennepe-Ruhr-Kreis die Möglichkeit, ihr breites unbeliebtes ´Kuchenblech´ zu tauschen“, erläutert Randolf Schildt, Leiter des Straßenverkehrsamtes. Ob sich das kleinere Kennzeichen am Heck des Motorrades optisch besser mache oder auch nicht, bleibe jetzt jedem betroffenen Fahrzeughalter selbst überlassen.

Wer sein Kennzeichen austauschen möchte, muss bei der Zulassungsstelle in Schwelm (Hattinger Str. 2a) oder Witten (Wittener Str. 100) das alte Kennzeichen, die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und den aktuellen HU-Bericht vorlegen. 4,10 Euro sind für ein neues Landessiegel und eine neue HU-Plakette zu zahlen. Hinzu kommen die Kosten für ein neues Nummernschild.

Auslöser für den gesetzlichen Sinneswandel war das Ergebnis einer Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen. Sie sollte Möglichkeiten prüfen, wie kleine Kennzeichen eingeführt werden können, ohne die Verkehrssicherheit, speziell die Erkennbarkeit der Kennzeichen, zu beeinträchtigen. Ergebnis: Um auch längere Erkennungsnummern, also mehrstellige Zahlen-Buchstaben-Kombinationen nach dem Kürzel für den Zulassungsbezirk, auf kleineren Schildern unterzubringen, wird die so genannte verkleinerte Mittelschrift in Zukunft auch für Motorradkennzeichen verwendet. Diese war bisher nur für Leichtkraftradkennzeichen zulässig.

Einen kleinen Haken haben die neuen gesetzlichen Regelungen allerdings: Zwei- und dreistellige Erkennungsnummern bleiben Motorradfahrern künftig verweigert. Sie dürfen nur noch solchen Fahrzeugen zugeteilt werden, für die eine längere Erkennungsnummer nicht geeignet ist. Dies gilt insbesondere für Importfahrzeuge, bei denen die Anbringung eines anderen, längeren Kennzeichens aus baulichen Gründen nicht in Betracht kommt. Halter, deren Fahrzeuge bereits eine kurze Kennzeichenkombination haben, genießen Bestandsschutz.

Öffnungszeiten der Zulassungsstellen im Überblick
Schwelm
Montag 7 bis 15 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag 7 bis 12 Uhr, Donnerstag 7 bis 18 Uhr
Witten
Montag 7 bis 15 Uhr, Dienstag 7 bis 18 Uhr, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 7 bis 12 Uhr

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Unternehmen & Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: