Deutscher Schachpreis für Hattinger Ralf Schreiber


Ralf Schreiber (dritter von links) mit Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg und Landrat Dr. Arnim Brux sowie Dr. Hans-Jürgen Weyer, Vizepräsident des Deutschen Schachbundes, Horst Metzing, Sportdirektor Deutscher Schachbund und Ralf Niederhäuser, designierter Präsident Schachbund NRW.



(red) Der Hattinger Ralf Schreiber ist in Düsseldorf mit dem Deutschen Schachpreis 2010 ausgezeichnet worden. Bei der Übergabe im Landtag hob Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg das Engagement des Preisträgers für die einzigartige und von ihm selbst initiierte Kampagne „Schach für Kids“ hervor. Sie habe seit ihrem Startschuss im März 2007 national und international hohe Anerkennung gefunden und entsprechende Medienberichte ausgelöst. Der Landtagspräsident ist gleichzeitig NRW Schirmherr von „Schach für Kids“.

Schreiber und seine Unterstützer vom Schachverein Hattingen haben in ihrem Projekt Kindergärtnerinnen in 157 Kindergärten im Ennepe-Ruhr-Kreis geschult und so Hunderten, wenn nicht gar Tausenden Kindern die Möglichkeit gegeben, sich mit Spiel vertraut zu machen. Dabei ging es nicht darum, Kinder zu kleinen Schachspielern zu machen, sondern Schach als Mittel zum Zweck einzusetzen. Schach ist eben kein Glücksspiel und hat durch seine verschiedenen Figuren und deren unterschiedliche Gangart die Eigenschaft, die Phantasie und auch die räumliche Vorstellung der Kinder weiter zu entwickeln. Das Spiel fördert damit die Entwicklung von Kindern und ist ein pädagogisches Hilfsmittel, um sogar schon bei dreijährigen Kindern soziales Verhalten zu verbessern und deren Sprache, Logik und Phantasie zu fördern“, so der Preisträger.

Nach dem Praxisversuch im Ennepe-Ruhr-Kreis hatte die Stiftung „Mercator“ eine wissenschaftliche Studie finanziert, mit der weitere Erkenntnisse gewonnen wurden und auch heute noch vertieft werden. „Es freut mich natürlich, dass dieses erfolgreiche und vorbildliche Projekt seine Wurzeln im Ennepe-Ruhr-Kreis hat“, machte Landrat Dr. Arnim Brux bei der Preisübergabe deutlich.

Der Deutsche Schachpreis wird vom Deutschen Schachbund jährlich als höchste Anerkennung an Personen, die sich in besonderem Maße um das Ansehen und die Verbreitung des Spiels verdient gemacht haben, vergeben. Neben einen besonderen Pokal als Symbol der Anerkennung für die geleistete Arbeit ist der Preis mit einem Scheck über 500 Euro zur Unterstützung des Projekts dotiert.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr, Sprockhövel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: