Das MontanTicketRuhr startet am Sonntag, 17. April 2011, mit einem neuem Gesicht in die Saison


Der historische Schienenbus der Ruhrtalbahn bringt die Gäste von Witten nach Hattingen und zurück. H1-Foto: LWL/Hudemann

(lwl). Zwei Industriemuseen entdecken, mit der Muttenthalbahn und im historischen Schienenbus durch das grüne Ruhrtal fahren und das alles an einem Tag? Mit dem neuen MontanTicketRuhr lässt sich Industriekultur zwischen Witten und Hattingen ganz einfach entdecken.

Am Sonntag, 17. April, lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zusammen mit der Ruhrtalbahn Besucher dazu ein, einen Tag lang, von 11 bis 17 Uhr, Industriegeschichte pur zu erleben. Vom Besucherbergwerk im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, geht es in die Schaugießerei und zum Hochofen der Henrichshütte Hattingen. Zwischen „schwarzem Gold“ und heißem Eisen fahren die Besucher im historischen Schienenbus der Ruhrtalbahn durch das grüne Ruhrtal.

„Das MontanTicketRuhr gibt es schon seit drei Jahren, aber jetzt haben wir den Ablauf noch einmal ganz neu durchdacht“, so Michael Peters, Museumsleiter der Zeche Nachtigall. „Unsere Gäste sollen einen rundum spannenden Tag voll Industriekultur an den Unfern der Ruhr erleben.“ Ein Gästeführer begleitet seit diesem Jahr die Besucher durch den ganzen Tag.

Das MontanTicketRuhr startet am Parkplatz Nachtigallstraße in Witten. Von da aus geht es mit der Muttenthalbahn zum LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, wo eine Führung durch den Nachtigallstollen und Ausstellungen rund um den Bergbau im Ruhrtal auf dem Programm stehen. Der Schienenbus der Ruhrtalbahn bringt die Gruppe zur Henrichshütte. Im Hattinger LWL-Industriemuseum tauchen die Besucher in die Welt des flüssigen Metalls ein. Im Mittelpunkt stehen die Schaugießerei und eine Führung zum Hochofen 3. Die Ruhrtalbahn bringt die Gruppe anschließend wieder zurück nach Witten.

Das Angebot findet von April bis September jeden 3. Sonntag im Monat statt. Erwachsene zahlen 17,50 Euro, Kinder 10 Euro. Die Familienkarte kostert ab 40 Euro. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel: 0208 – 309983010.

Advertisements
Kategorien: ENneu - Von Ennepe und Ruhr | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: