Ethikkomitees informiert über Patientenverfügung


H1-Bild: Archiv LRF/HAT

(red) Warum benötige ich eine Patientenverfügung, wie erstelle ich sie – und welchen Nutzen haben Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung in der Praxis für mich. Das sind Fragen, die auch für junge Menschen wichtig sind und denen man sich frühzeitig stellen sollte.

Um Wissenslücken zu schließen und möglichst viele Bürger für das Thema zu sensibilisieren, präsentieren Mitglieder des Ethikkomitees des Evangelischen Krankenhauses Hattingen am Mittwoch, 2. Februar 2011, von 15.00 bis 16.30 Uhr, im Evangelischen Gemeindezentrum an der Augustastraße 11 Fakten auf der Grundlage der aktuellsten Gesetzgebung. Die EvK-Experten haben die neue Patientenverfügung der Evangelischen Stiftung Augusta maßgeblich mit gestaltet und erläutern diesen wichtigen Themenkomplex anhand dieser neuen Verfügung. Außerdem informieren sie über die Zielsetzung von Verfügungen und Vollmachten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Exemplare für den persönlichen Bedarf sind gegen eine Schutzgebühr von je einem Euro erhältlich.

Advertisements
Kategorien: Aus der Redaktion | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Ethikkomitees informiert über Patientenverfügung

  1. gucksdu

    Nach meiner Erfahrung wurde hier, im Ev. Krankenhaus, schon immer Human gehandelt, auch ohne Patientenverfügung.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: